"Skitour" Avers 2016

PDFDruckenE-Mail

Die geplante Skitour von Bivio ins Avers musste kurzfristig angepasst werden. Die nicht winterlichen Verhältnisse mit sehr wenig Schnee haben keine Ski-Tour in steinigem Gebiet zugelassen. Wir haben uns entschlossen direkt ins Avers zu fahren und setzten die Hoffnung auf verschneite Alpweiden.

Mit 12 angemeldeten Skiclubmitglieder sind wir auf Juf gefahren. Die Schneeschicht deckte kaum alle Grasbüschel zu. Der Drang dennoch mit den Skiern etwas zu unternehmen hat uns ins Tal in Richtung Stallerberg getrieben. Nach einer knappen Stunde Laufzeit wurde uns der Untergrund zu rau und wir beschlossen den Rückweg anzutreten.

Im Hotel Capetta, bei Dominic und Lisa, wärmten wir uns bei einer feinen Suppe und einem Apéro unsere leicht frustrierten Gemüter. Der Nachmittag sowie der Abend versprachen eine gesellige Sache zu werden. Bei Jass, Bier, Geschichten und Beisammensein festigten wir unser Clubleben.

Das Znacht, die Unterkunft und der Chümmi Schnaps im Hotel Capetta war herzlich und sehr zu empfehlen. Die Wiesner Gruppe wurde freudig empfangen und grosszügig bewirtet.

Am nächsten Tag setzten wir von Beginn an auf das Alternativprogramm.
Wir durften das riesen Bauwerk "Valle di Lei"-Stausee sowie die Zentrale Ferrera betrachten. Durch Andreas Palmy (unseren Vizepräsidenten) wurde uns die gesamte Entstehungsgeschichte sowie der Betrieb sehr detailliert erklärt. Als Mitarbeiter der KHR hat Andreas uns den Zugang und eine spannendes Alternativprogramm ermöglicht. Danke dafür!

So kann auch einmal ein Skitouren Wochenende im Januar aussehen. Hauptsache ist, dass alle Spass, Interesse und Verständnis an der Ausgangslage hatten. Bilder dazu findet ihr in unserem Fotoalbum.

Wir freuen uns bereits auf den nächsten Event, die Skirundtour in unserer Umgebung. Verpasst die Anmeldung nicht :-)